Keine neuen Tagebaue in der Lausitz ! Nowym brunicowym jamam zadoraś!

karte lausitzer revier 2017Nach zehn Jahren Widerstand hat der Lausitzer Bergbaukonzern LEAG im März 2017 die Pläne für drei neue Tagebaue aufgeben. Doch etwa 1.000 Menschen sollen noch immer für Braunkohle umgesiedelt und ca. eine Milliarde Tonnen Treibhausgase ausgestoßen werden. Das Grundwasser wird durch Tagebaue weiter abgesenkt und verunreinigt. Folgekosten drohen auf die Allgemeinheit abgewälzt zu werden. Auch der Bericht der "Kohlekommission" Anfang 2019 hat für die Lausitz wesentliche Fragen offengelassen. Wir kämpfen für den Erhalt der Dörfer, gegen den Aufschluss neuer Abbaugebiete und ein klares Abschaltdatum für die ältesten Kraftwerksblöcke!

Weiterlesen

Greta-Schauspielerin und Superintendent beim Klimastreik am 29. November in Cottbus

Cottbus, 27.11.2019. Bei der Cottbuser Demonstration zum weltweiten Klimastreiks am 29. November werden unter anderem der Superintendent des evangelischen Kirchenkreises, Georg Thimme sowie die Schauspielerin Tracy Neumann auftreten, die in der aktuellen Inszenierung des Piccolo-Theaters die Greta spielt. Die Demonstration beginnt um 13 Uhr vor dem Staatstheater Cottbus.

Georg Thimme hat im September die Leitung des evangelischen Kirchenkreises Cottbus übernommen, zu dem Cottbus und der Norden des Spree-Neiße-Kreises gehört.

Das Stück „Greta“ über die für den Klimaschutz engagierte Schülerin Annegret war am Kinder- und Jugendtheater Piccolo regelmäßig ausverkauft und wird ab Januar 2020 erneut gespielt. Tracy Neumann wird auf der Demonstration einen Text aus diesem Stück vortragen.

Der weltweite Klimastreik findet am Freitag vor der Klimakonferenz in Madrid (2.-13. Dezember) statt. Für den 29. November sind bereits an 308 Orten in Deutschland Demonstrationen und Aktionen angekündigt. Denn trotz ihres Klimapakets scheitert die Bundesregierung nicht nur an ihren internationalen Verpflichtungen zur Einhaltung des 1,5°-Ziels, sondern sogar an ihren eigenen – deutlich darunter liegenden – Klimazielen für die Jahre 2020 und 2030. In der Lausitz gibt es noch immer keinen klaren Ausstiegsfahrplan für die Braunkohlenkraftwerke der Region.Das Bündnis „“Cottbus for Future“ umfasst dabei neben der Fridays for Future-Gruppe auch die Cottbuser Gruppen von ADFC, BUND, Greenpeace, Grüne Jugend, GRÜNE LIGA, Internationale Jugend, Linksjugend, SDAJ, Verkehrsclub Deutschland sowie das Piccolo-Theater.

Aktuelle Seite: Startseite Aktionen Greta-Schauspielerin und Superintendent beim Klimastreik am 29. November in Cottbus

Lausitzer Kohlerundbrief