Umweltdaten zum Tagebau Nochten müssen herausgegeben werden

Verwaltungsgericht Dresden gibt Klage der GRÜNEN LIGA statt

Cottbus/Dresden, 22.04.2016. Das Verwaltungsgericht Dresden hat heute einer Klage der Umweltgruppe Cottbus stattgegeben und den Landkreis Görlitz zur Herausgabe von Umweltdaten über ein vom Braunkohletagebau Nochten zerstörtes Naturschutzgebiet verpflichtet. Der Tagebaubetreiber Vattenfall hatte über Jahre versucht, die Herausgabe mit Verweis auf angebliches Urheberrecht zu verhindern.

Weiterlesen ...

Vattenfall-Tagebaue drohen weiteres Milliardengrab für die brandenburgische Steuerzahler zu werden

Bergbehörden haben Möglichkeit der Sicherheitsleistung nicht genutzt

Cottbus, 14.04.2016. Wie das brandenburgische Wirtschaftsministerium in der heutigen Sitzung des Braunkohlenausschusses in Cottbus einräumen musste, könnten die Rekultivierungskosten der Tagebaue bei einem Verkauf an die tschechische EPH letztlich vom brandenburgischen Steuerzahler bezahlt werden.

Weiterlesen ...

Rechtsgutachten: Berliner Senat kann weitere Braunkohletagebaue über Landesentwicklungsplan stoppen

Antwort des Senates an Abgeordnete hält juristischer Prüfung nicht stand

Berlin, 04.04.2016: Ein Rechtsgutachten im Auftrag des Bündnisses Kohleausstieg Berlin und des Umweltverbandes GRÜNE LIGA zeigt auf, dass der Senat von Berlin weitere Braunkohletagebaue in Brandenburg über die Landesentwicklungsplanung verhindern kann. Das hatte der Senat noch im Januar bei der Beantwortung einer kleinen Anfrage versucht zu bestreiten. Schon im Mai wollen die Potsdamer Landesregierung und der Berliner Senat einen ersten Entwurf des gemeinsamen Planes beschließen.

Weiterlesen ...

„Mein vermessenes Land“ - Einladung zu einer Theaterfahrt nach Bautzen am 29. April

Cottbus, 31.03.2016. Cottbuser Theaterinteressierte sind für den 29. April zu einer Fahrt nach Bautzen zur Aufführung von Jurij Kochs „Mein vermessenes Land“ eingeladen. Eine angebotene Gastaufführung des offenbar noch immer brisanten Stückes war am Staatstheater Cottbus nicht zustande gekommen.

„Mit Jurij Kochs Stück von 1977 wird ausgerechnet ein bekannter Cottbuser Autor jetzt in Cottbus nicht aufgeführt. Wir werden wohl nie erfahren, ob es einen Zusammenhang zur öffentlichen Unterstützung der Braunkohlewirtschaft durch den Cottbuser Theaterintendanten gibt. Aber wir nehmen die Sache jetzt selbst in die Hand und haben für interessierte Cottbuser einen Bus zur Aufführung in Bautzen organisiert.“ sagt Karin Weitze von der Umweltgruppe Cottbus.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Startseite Aktuell

Suchen

Lausitzer Kohlerundbrief